Böhmi braucht unsere Hilfe

Böhmi 2009 mit seiner Familie im Allgäu

Stefan Böhm ist in der Aquaristik-szene als ehemaliger Moderator des Garnelenforums recht bekannt. Vor einigen Jahren begann seine Leidenszeit – er fühlte sich extrem schwach und schlapp, und es kamen unter anderem von Schmerzen am ganzen Körper, schlimmen Durchfällen, massiven Infektionen mit diversen Erregern von Yersinien über Candida-Hefen bis hin zu Toxoplasmose und einer extremen Schwäche noch Knochenverformungen und ein heftiger Gewichtsverlust hinzu. Leider konnten viele Ärzte mit den scheinbar nicht zusammenhängenden Symptomen nicht viel anfangen, und ihm wurde sogar das Etikett „Psychosomatiker“ angehängt.

Böhmi 2012

Viele Fehldiagnosen und mehr oder weniger fragwürdige Behandlungen später, nach Jahren des Rätselratens, hat Böhmi nun endlich eine Diagnose – er leidet an einer seltenen Genveränderung, die bewirkt, dass sein Körper aufgrund eines fehlenden Enzyms keine Schwermetalle entgiften kann.

Mittlerweile wurden ihm die meisten mit Amalgam gefüllten Zähne gezogen und sein entzündeter Kieferknochen daumentief ausgefräst, um verfaulte Knochenmasse zu entfernen (ebenfalls eine Folge des Amalgameinsatzes – er kann auch die winzig kleinen Mengen an Quecksilber, die von diesen Füllungen abgesondert werden, aufgrund seines Gendefekt nicht entgiften, sie sammeln sich in seinem Gewebe immer weiter an).

Im Prinzip vergiftet er sich mit jedem Atemzug,  mit allem, was er zu sich nimmt, ein kleines bisschen mehr – Kleinvieh macht schließlich auch Mist.

Böhmi heute

Da Stefan in den letzten Jahren viele Behandlungen privat bezahlen  (u. a. wurde die Entfernung der Zähne nicht von der Kasse übernommen) und sich daher hoch verschulden musste, möchten wir ihm unter die Arme greifen und ihm helfen. Es wäre toll, wenn sich viele kleine Summen zu einer großen vereinigen würden – gemeinsam können wir das schaffen!


14 Gedanken zu „Böhmi braucht unsere Hilfe

  1. Hallo,
    wollte mich hier auch einmal bei allen bedanken.
    ich bin so krank wegen der Betriebsblindheit vieler Ärzte.

  2. Ich weiß gar nicht wie ich allen danken soll.
    ich hätte mich schon vor einem jahr an die Öffentlichkeit wenden sollen.

    LG
    Böhmi

  3. Hey, Stefan
    Ich hoffe , das dir jetzt endlich geholfen werden kann!!!
    Lieben Gruß Tanja und Paul

  4. Remscheider Klinik macht Sauerstoffaustausch im Blut und reinigt somit die Gifte. Harex

  5. Mensch Stefan, der Marc hat mir von deinem Schicksal berichtet. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, daß es dir bald wieder besser geht!
    Ganz lieben Gruß!

  6. Wie ist denn der aktuelle Stand der Dinge? Bin jetzt erst auf die Geschichte aufmerksam geworden.

  7. Hallo Böhmi,
    was ein Mist warum zahlt die Kasse denn nicht??? Entgiftungen machen doch auch Heilpraktiker oder?
    Ganz liebe Grüße
    Barbara

    *die auch immer wieder Malheur mit den Zähnen hat und es aufgegeben hat*

    Wobei ich damit ja noch gut bedient bin 🙁

  8. Hallo Stefan, erstmal ist es immer gut bei solchen Gemeinheiten sich an die Öffentlichkeit zu wenden, die Krankenkassen haben Milliarden Überschuss und dann helfen diese nicht einmal den Kranken.

    Wir werden die nächste Zeit ein kleinen Prozentanteil unseres Umsatzes Spenden, wie viel – das wissen wir noch nicht, aber mal sehen was dabei herum kommt!

    Mit freundlichen Grüßen
    Aquarium Oase
    gez. Kevin Dupik

  9. Hallo,
    leider wird mein Zustand immer schlechter.
    Für die schulmedizinische Entgiftung ist mein Körper zu schwach, bin kolabiert bei Gabe der medikamente.
    Auch die Last der erreger wird immer schlimmer.
    ich wäre froh wenn ihr weiter Spenden könntet.

    LG
    Böhmi

  10. Hey Böhmi ,
    es ist echt immer besser sich bei solchen Gelegnheite an die Öffentlichkeit zu wenden !!! Mensch , Mensch … auch noch so viel auf einmal :((( ich hoffe es wird bald besser !

    LG Maxim

  11. Lieber Stefan,
    über facebook bin ich auf Dich und Deine Herausforderung aufmerksam geworden…
    Mich würde interessieren, ob Du auch schon ganzheitlich-energetische Wege beschritten hast?

    Gottes Segen für Dich…
    Sonja

  12. Hallo Stefen,
    auch wenn wir uns nicht persönlich kennen schreib ich mal „Du“.
    Ich habe über Dich und Dein Schicksal in einem Artikel im Solinger Tageblatt (19.5.) gelesen und ganz spontan das Gefühl gehabt, daß Dir eventuell ein Produkt namens „Vita Biosa“ helfen könnte.
    Ich selbst kenne es schon seit über 10 Jahren, habe es auch mal eine Zeit lang verbreitet (& vertrieben) und es gibt inzwischen massenhaft darüber zu lesen im „www“.
    Habe Dir mal einen Link hier mitgegeben =
    http://www.hilfe-zurselbsthilfe.com/docs/mer_view.php?siteid=20
    und mach was draus oder auch nicht.
    Wo Du es kaufst, wenn Du es ausprobieren möchtest, ist im Prinzip „Wurscht“.

    Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles, alles Gute
    und dies auch für Deine Familie.
    Liebe Grüße Dirk

Kommentare sind geschlossen.